Passen wir als Werbeagentur in Essen zur „Grünen Hauptstadt Europas“? Haben wir beim „Tag der Bewegung“ etwas zu bieten, das die Besucher interessiert? Können wir einen „Aha“- oder Lerneffekt bieten?

Im Nachhinein wissen wir: Viel Nachdenken, kräftiges Tüfteln und zahllose Stunden Vorbereitung haben sich gelohnt. Weil kleine und große Besucher Spaß hatten, als sie mit uns ein großes Rad drehen konnten. Und weil Besucher begeistert waren, dass sie mit unseren Argumenten künftig Überzeugungsarbeit leisten können. Bei ihrem Chef und ihren Kollegen.

Doch der Reihe nach: Nachhaltigkeit bedeutet bei uns, dass wir unseren eigenen Einkauf regelmäßig überprüfen. Dass wir für unsere Kunden herausfinden, wie sich für ihre Werbung Recyclingpapier statt Frischfaserpapier einsetzen lässt. Dass wir bei anderen Produkten auf klimaneutralen Druck und Versand achten.

Dass wollten wir gerne zeigen – nicht langweilig-theoretisch, sondern kurzweilig-verständlich.

So entstand ein Modell, dass den Nutzen von Nachhaltigkeit in einem Modell darstellt. Damit konnten Besucher selbst herausfinden, dass sie mit Recyclingpapier nicht nur Bäume vor dem Abholzen bewahren. Sondern zusätzlich auch Wasser einsparen, den Stromverbrauch reduzieren und CO2-Emissionen vermeiden.

Das praktische Ausprobieren macht natürlich mehr Spaß als die Nutzung unserer Nachhaltigkeitsrechners – und wurde rege genutzt.

Die kleinen Besucher wissen jetzt, dass sie ihre Eltern beim Einkaufen an das „gute“ Toilettenpapier erinnern dürfen. Die Erwachsenen nahmen nicht nur Anregungen für ihren privaten Einkauf mit, sondern vielfach auch für ihre Arbeit: Hochweißes Kopierpapier aus Recyclingmaterial sorgte für Staunen und kam sehr gut an. Klimaneutraler Druck ebenfalls.
Dass man größere Werbeaktionen nicht sofort auf Recyclingpapier umstellen kann, haben wir ebenfalls diskutiert. Dass die Möglichkeit besteht – das fanden diverse Besucher spannend. Vor allem, weil die Kosten oft gleich oder sogar geringer sind.

Schön für uns: die vereinbarten Gesprächstermine, bei denen wir noch mehr ins Detail gehen dürfen. Wir freuen uns darauf!

 

 



«